Textversion

Sie sind hier:

Die häufigsten Ernährungsfehler

Wie ernähre ich mich richtig?

Wohlfühltipps für eine gesunde Ernährung

Sauer oder basisch - Sie wählen!

Was wir am meisten essen sollten!

Gemüse und Obst-ja

Vorsicht Milchprodukte

Vegetarisch-ja

Tabelle Vitamindichte

Tabelle Mineraliendichte

Tabelle Aminosäurendichte

Energie durch Lebens-mittel

Vorsicht Glutamat

Ballaststoffe reinigen den Darm

Wissenswertes über Salz

Kauen nicht vergessen

Ruediger Dahlke: Peace Food

Leitungswasser sinnvoller

Wunderbare Ballaststoffe

Dahlke: Das Geheimnis der Lebensenergie

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Buch: Schluss mit dem bösen Gott.

Buch: Das vegane Suppenkochbuch

Impressum

Kontakt

Buch: Die Freiheit kommt vom Herzen

Foto Fotolia

Der Begründer der Schüssler Salz-Therapie, Dr. Wilhelm Schüssler, hat schon vor mehr als hundert Jahren erkannt, dass die Asche, die bei der Verbrennung von menschlichen Leichen übrig bleibt, nichts anderes als die Salze sind, aus denen der Mensch besteht. Wie es nicht ohne Wasser geht, wäre unser menschliches Leben auch ohne Salz nicht möglich.

Salz ist lebensnotwendig wie Wasser

Ohne Salz würde unser Körper im wahrsten Sinn des Wortes austrocknen. Nur mit Hilfe von Natrium kann Wasser gebunden und durch den Körper transportiert sowie Flüssigkeiten ausgeschieden werden. Dabei geht natürlich Salz verloren, das ständig nachgeführt werden muss. Weiter liefert Salz Chlorid-Ionen für die Salzsäurebildung im Magen. Natrium-Ionen sind zusammen mit ebenfalls im natürlichen Salz vorhandenen Kalium-Ionen für die Funktion der Nerven unentbehrlich. Ohne Salz könnten wir weder denken noch etwas tun, da die Nerven die Impulse und Reizungen nicht weitergeben könnten. Auch ist unser Blut eine einprozentige Sole (Salzlösung).

Darum war Salz, bis der Salzbergbau einsetzte (Mitte 19. Jahrhundert), ein teuer gehandeltes Gut, das nicht selten mit Gold aufgewogen wurde.

Vom weißen Gold zum weißen Gift

Obwohl menschliches Leben ohne Salz nicht möglich ist, gilt der heutige Salzkonsum als gesundheitsschädlich. Das liegt nicht nur an den zu großen Salzmengen, die wir täglich essen, sondern auch daran, dass der größte Teil des gehandelten Speisesalzes raffiniert wurde und deshalb nur noch aus zwei Elementen besteht: Natriumchlorid.
Natürliches, unraffiniertes Salz besteht dagegen aus vielen natürlichen Elementen, im optimalsten Fall aus allen natürlichen Elementen, aus denen sich auch unser Körper aufbaut.

Warum raffiniertes Salz?

Mit der einsetzenden Industrialisierung wurde das natürliche Salz chemisch „gereinigt“ und auf die Verbindung von Natriumchlorid reduziert. Der Grund dürfte sein: Der größte Teil der weltweiten Salzproduktion wird mehr oder weniger direkt für industrielle Zwecke genutzt zur Herstellung von Soda, Waschmitteln, Lacke, Plastik, PVC u.a. Dafür ist reinstes Natriumchlorid notwendig. Nur ein geringer Teil der weltweiten Salzproduktion wandert in die Küche.

Fatale Folgen des Kochsalzkonsums

Der Körper identifiziert nach Barbara Hendel* raffiniertes Salz als eine unnatürliche, aggressive Substanz, die er durch seine intelligente Selbstschutzfunktion so schnell wie möglich wieder ausscheiden möchte. Damit aber sind unsere Ausscheidungsorgane überfordert.
Darum versucht der Körper das überschüssige Kochsalz "durch Isolierung unschädlich zu machen. Dabei wird das Natriumchlorid mit Wassermolekülen umschlossen... Das für diesen Vorgang notwendige Wasser stammt aber aus unseren Zellen... Dabei sterben die entwässerten Körperzellen ab... Das Ergebnis ist die Bildung von übersäuerten Ödemen und Wassergewebe... Für jedes Gramm Natriumchlorid, das wir nicht ausscheiden können, benötigt der Körper die 23fache Menge an Zellwasser. Ist der Natriumchloridgehalt trotzdem noch zu hoch, re-kristallisiert der Körper das Kochsalz wieder."
*(S.94) Diese Rekristallisationen lagern sich bevorzugt im Gelenkbereich ab und vergiften somit den Körper. "Die Folge sind rheumatische Beschwerden wie Gicht, Arthrose und Arthritis, aber auch die Nieren- und Gallensteinbildung geht auf die Verbindung von Natriumchlorid und Harnsäure zurück." *(S.95)

Ist Meersalz besser

Salz ist auf der Erde in den Weltmeeren reichlichst vorhanden und enthält unraffiniert auch alle Spurenelemente wie das im Bergbau gewonnene Kristallsalz. Leider aber besteht die Gefahr, dass es schadstoffhaltig ist, da die Weltmeere mehr und mehr zur Mülldeponie werden. Zudem sind leider viele Meersalzhersteller auch übergegangen, ihr Meersalz zu raffinieren!

Riesige Salzablagerungen

Vor über 200 Millionen Jahren lagerten sich gigantische Mengen Salz in der Erde ab, man vermutet durch das Austrocknen der Urmeere durch Sonnenenergie! So bildeten sich zum Teil mehrere hundert Meter mächtige Ablagerungen, die dann während der weiteren erdgeschichtlichen Entwicklung durch wasserundurchlässige Schichten abgedeckt und deshalb vor Wiederauflösung geschützt wurden.
So verfügen wir heute über ein Naturprodukt, das die Wärme der Sonne aus reinem Meerwasser zu einer Zeit geschaffen hat, als es noch keine Umweltverschmutzung gab.

Codex Alimentarius

Der Codex Alimentarius, das höchste internationale Gremium für Lebensmittelstandards, fordert für Speisesalz einen Mindestanteil an Natriumchlorid von 97 Prozent.

Leider erfüllt nur ein kleiner Teil des im Bergbau gewonnenen Salzes diese Anforderung.
Obwohl auch unraffiniertes Steinsalz, das die Anforderungen des Codex Alimentarius nicht erfüllt, einer natürlichen Ganzheitlichkeit entspricht und somit, biochemisch betrachtet, für uns Menschen viel besser als Kochsalz wäre, darf es nicht als Speisesalz verkauft werden. Es wird nur als Streusalz oder als Viehsalz verwendet.

Immerhin aber erfüllt ein Teil des im Bergbau gewonnenen nicht raffinierten Salzes die Anforderungen der Lebensmittelbehörde. Dieses Salz wird dann als naturbelassenes Kristallsalz oder Ursalz gehandelt. Ein solches Natursalz wird nur gemahlen und abgesiebt, wird also nicht raffiniert, und ist frei von Zusatzstoffen. Es enthält also auch keine Trennmittel als Rieselhilfsstoffe.


____________________

*Quelle u.a.: *Dr. med. Barbara Hendel und Peter Ferreira: Wasser und Salz, Urquell des Lebens. ina Verlag.

Lesen Sie auch:
Die häufigsten Ernährungsfehler
Wie ernähre ich mich richtig?
Wohlfühltipps für eine gesunde Ernährung
Das Säure-Basen-Gleichgewicht
Die häufigsten Ernährungsfehler
Sauer oder basisch - Sie wählen!
Was wir am meisten essen sollten
Gemüse und Obst-ja
Vorsicht Milchprodukte
Vegetarisch-ja
Tabelle Vitamindichte
Tabelle Mineraliendichte
Tabelle Aminosäurendichte
Energie durch Lebens-mittel
Vorsicht Glutamat
Kauen nicht vergessen
Ruediger Dahlke: Peace Food
Leitungswasser sinnvoller
Wunderbare Ballaststoffe
Dahlke: Das Geheimnis der Lebensenergie in unserer Nahrung

**************************************************

Bücher von Rolf Börlin

In "Das vegane Suppenkochbuch" zeige ich Ihnen 60 köstliche vegane Suppenrezepte für das ganze Jahr. Zu jedem Rezept gibt es ein ganzseitiges Farbfoto.
Entdecken Sie Suppen neu!
Das Buch ist im März 17 beim Verlag Tredition erschienen. Im Buchhandel erhältlich.
Mehr erfahren und bestellen (hier klicken)
"Schluss mit dem bösen Gott
Aus der Enge in die Freiheit"

Ich freue mich, Ihnen mein Wissen und meine Herzenserkenntnisse auch in Buchform weitergeben zu dürfen.
Das Buch ist 2016 im Verlag Tredition erschienen. Im Buchhandel erhältlich.
Mehr erfahren und bestellen (hier klicken)

**************************************************

Rubriken:

gesunde Ernährung Fühlen und Denken Fit werden und bleiben Heilen Rezepte Welt News

**************************************************