Textversion

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Buch: Schluss mit dem bösen Gott.

Buch: Das vegane Suppenkochbuch

Buch: Die Freiheit kommt vom Herzen

Impressum

Kontakt

11.9.2018

DIE VERNACHLÄSSIGTE SEITE BEI ANNE WILLS TALKRUNDE ÜBER ORGANSPENDE

#22941845 | horizont21 - Fotolia.com

Die Einseitigkeit der Diskussionsrunde von Anne Will über Organspende am Montag Abend auf ARD, 9. September 2018, war für mich, der ich aus geistig-spiritueller Sicht Organtransplantationen in Frage stelle, schwer zu ertragen. Ich empfand, dass das Ergebnis der Sendung von vornherein geplant war, und die Möglichkeit eines offenen Ausgangs der Sendung, was eigentlich der Sinn einer solchen Diskussionsrunde im neutralen, öffentlichen Fernsehen sein sollte, war ausgeschlossen. Der Zweck der Sendung war, mit dem Trick einer scheinbar aufklärerischen Diskussionsrunde viele Menschen für die Organtransplantation zu gewinnen: fünf klare Befürworter der Organtransplantation (und darunter der beliebte Hirschhausen, mit Anne Will waren es sogar sechs Befürworter) gegen eine kritische Stimme, der man immer ins Wort gefallen ist, wenn sie entscheidende Argumente brachte. Das hat mit der Aufklärung, die man mehrmals während der Sendung gefordert hat, nicht viel zu tun. Wenn Aufklärung, dann bitte ganz.

Frau Manzei, Soziologin, hat als einzig kritische Stimme ihre Aufgabe ausgezeichnet erfüllt. Mit dem entscheidenden Satz: „Tote können keine Organe spenden“, was heißt, Organe müssen immer einem Menschen bei lebendigem Leib entnommen werden, hat sie den Zuschauern eine Entscheidungshilfe von großer Bedeutung gegeben.

In die gleiche Richtung gehend, hätte man, wenn man mit der Sendung wirklich hätte aufklären wollen, den Zuschauern auch von den unzähligen wissenschaftlich geführten Befragungen von Menschen, die schon einmal klinisch tot waren, erzählen müssen. Von zum Beispiel den Menschen, die erlebt haben, dass sie in diesem klinisch toten Zustand mit ihrer Seele über dem Operationstisch geschwebt sind und die ganze Operation und die Probleme, die dabei auftraten, und all das, was die Ärzte gesprochen und getan haben, wachbewusst mitbekommen und miterlebt haben, was im Nachhinein aufgrund ihrer Berichte nachgeprüft werden konnte.

Ein ganz wichtiger Zeuge, der länger hirntod war, ist ausgerechnet ein renommierter Neurochirurge, Dr. Eben Alexander, der vor seinem Erlebnis der festen Überzeugung war, dass es ohne Hirn kein Bewusstsein gebe. Er hat das, was er in dem klinisch toten Zustand erlebt hat, in dem berührenden, sehr lesenswerten Buch: "Blick in die Ewigkeit. Die faszinierende Nahtoderfahrung eines Neurochirurgen" für seine Mitmenschen festgehalten.

Aus geistiger Sicht ist es von immenser Bedeutung, dass man die Organe nicht von einem toten, sondern noch von einem lebendigen Menschen mit schlagendem Herzen entnehmen muss. Man stört mit dem Ausschlachten – ein sehr passendes Wort übrigens – den hirntoten Menschen ganz massiv beim Sterbeprozess. Für die Seele eines sterbenden Menschen, die vielleicht noch gar nicht richtig begriffen hat, dass sie menschlich tot und nur noch als feinstoffliche Seele weiterlebt, kann es, besonders wenn sie als Mensch nicht an ein Weiterleben geglaubt hat, ein Horror sein, miterleben zu müssen, wie die Ärzte statt ihr zu helfen bewusst ihren Körper aufsägen, um die Organe zu entnehmen. Der ganze Sterbeprozess der Seele mit der allmählichen Bewusstwerdung, was mit ihr passiert, kann dadurch massiv gestört werden. Eine Seele, die den Sterbeprozess unter normalen Bedingungen positiv erlebt hätte, muss unter Umständen lange furchtbar leiden, bis sie erlösend begreift, dass sie als Seele jetzt unabhängig vom Körper weiterlebt.

**************************************************

Das neuste Buch von Rolf Börlin



"Die Freiheit kommt vom Herzen
Die Entwicklung der Verwicklung"

Das Buch weist den Weg nach innen und zeigt, wie wir Halt und Orientierung im Herzen finden.
-
Dort haben wir einen Zugang zum ewigen Bewusstsein, das über allen unseren Vorstellungen und Meinungen steht.
-
Ehrlichkeit und Demut bringen die Herzensquelle ins Fließen - das ist das schlichte Geheimnis für unser Glück. Diese Lebensquelle weist uns den Weg zurück in die Leichtigkeit und Freiheit unseres wahren Seins.

Hier bestellen (bitte klicken)
Mehr erfahren

Bücher von Rolf Börlin

In "Das vegane Suppenkochbuch" zeige ich Ihnen 60 köstliche vegane Suppenrezepte für das ganze Jahr. Zu jedem Rezept gibt es ein ganzseitiges Farbfoto.
Entdecken Sie Suppen neu!
Das Buch ist im März 17 beim Verlag Tredition erschienen. Im Buchhandel erhältlich.
Mehr erfahren und bestellen (hier klicken)
"Schluss mit dem bösen Gott
Aus der Enge in die Freiheit"

Ich freue mich, Ihnen mein Wissen und meine Herzenserkenntnisse auch in Buchform weitergeben zu dürfen.
Das Buch ist 2016 im Verlag Tredition erschienen. Im Buchhandel erhältlich.
Mehr erfahren und bestellen (hier klicken)

**************************************************

Weitere News:

1 2 3 4   »

Weitere Themen:

FIT-JA REZEPTE WIE ERNÄHRE ICH MICH RICHTIG? SÄURE-BASEN-GLEICHGEWICHT OPTIMIST ODER PESSIMIST?
DIE ANDERE SEITE DER MILCH VORSICHT GLUTAMAT ENERGIE DURCH LEBENSMITTEL MINERALIEN: WIEVIEL SIND DRIN?
ZUR RUHE FINDEN VERSTAND, HERZ UND BEWUSSTSEIN DER MENSCH IST EIN BIOTOP FIT VON INNEN
WOHLFÜHLTIPPS ERNÄHRUNG KRANKHEIT UND SEELE WARUM VEGETARISCH!? VEGETARISCHE REZEPTE