Textversion

Sie sind hier:

Was glauben Sie?

Verstand, Herz und Bewusstsein

Mitte oder Peripherie

Optimist oder Pessimist?

Fit von innen

Hilfe von innen

Selbst-bewusst-sein

Glücklich im Lebensstrom

Gefühle des reinen Bewusstseins

Der Klang des Herzens

Einssein mit dem Leben

Weg - Wahrheit - Leben

Die Erkenntnis

Demut macht glücklich

Lass ihn frei, dann bist Du fit!

Erwartungen sind destruktiv

Wer hat Recht?

All-Kommunikations-Netzwerk

Dahlke: Die Schicksalsgesetze

Rhonda Byrne: The Power

Das Gesetz der Anziehung

Erfolgreich wünschen

Das Lola-Prinzip

Bestellen beim Universum

Gespräche mit Gott

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Buch: Zur Besinnung kommen

Buch: Die Freiheit kommt vom Herzen

Buch: Schluss mit dem bösen Gott.

Buch: Das vegane Suppenkochbuch

Impressum

Kontakt

Shotshop_161574858

Da gibt es einen Mann, Mitte 50, nennen wir ihn Herrn L., der erlebt immer wieder das Gleiche: Er geht durch die Straßen einer Stadt, bekommt plötzlich ein beklemmendes Gefühl, eine mächtige Angst macht sich breit. Und er erkennt auch bald warum. Er wird verfolgt, eine dubiose Gestalt ist hinter ihm und nähert sich. Herr L. reagiert, wie wir wohl fast alle reagieren würden, er flieht so schnell wie möglich, panisch und innerlich urschreiend. Dann wacht er auf.

Puh, zum Glück war es nur ein Traum. Aber schon zum wievielten Male derselbe Traum...Und es erschreckt Herrn L., weil dieser Traum in ihm so viel bewegt, wie wenn das echt passieren würde. Der Traum wühlt ihn auf und lässt ihn nicht mehr los. Und es erschreckt ihn auch, dass er so machtlos ist im Traum. Wenn er doch im Traum nur wüsste, dass er nur träumt, dann könnte er sich ja diesem Verfolger mal stellen. Aber das passiert nicht, die Traumwelt ist für ihn im Traum so echt wie diese Welt. So materialistisch echt, wie er diese Welt sieht, dabei ist sie ja doch nur eine Traumwelt, wie er denkt nach dem Aufwachen. Aber immerhin doch so beeindruckend, dass sie ihn aufwühlen kann.

Herr L. kommt immer mehr ins Denken. Es muss was in ihm sein, denkt er, das diesen Traum immer wieder auslöst. Aber was nur. Er denkt weiter nach, ja bittet sogar entgegen bisheriger Überzeugung den lieben Gott um Hilfe, dass er doch endlich herausfinden möge, was ihn da so sehr beschäftigt. Und tatsächlich: Langsam dämmert es ihm. Es war da was auch in seiner Jugend, das ihm immer so Angst gemacht hat. Er entdeckt auch bestimmte Denkmuster, die er hat und die ihn immer wieder auch gefühlsmäßig beschäftigen. Und das alles vereinnahmt ihn, bringt ihm auch schwere Gefühle, aber immerhin, es löst sich da was. Und er fühlt sich von innen unerwartet beschützt, da kommt irgendwie eine Hilfe...

Und siehe da: Plötzlich erlebt er einen ganz anderen Traum: Er ist nicht mehr panisch fliehend, sondern kraftvoll und stark und dreht sich zum Verfolger um, schaut ihm ins Gesicht, schreit ihn an: „Was willst Du von mir?“ Und vor ihm steht... Er erkennt den Verfolger nicht mehr, denn er wacht auf. Aber doch mit einem ganz anderen, viel leichteren Gefühl als früher nach dem immer gleichen Albtraum. Und diese Leichtigkeit hilft ihm auch, noch mehr sein Innenleben zu hinterfragen. Und mehr und mehr löst sich die ganze Angst machende Wolke in Erkenntnis auf. Herr L. fühlt sich wie ein neuer Mensch, und auch so gesund, so stark, so lebendig.

Was Herr L. beschäftigt hat, welche Gedankenwolke ihn so lange vereinnahmen konnte, ist für uns nicht so wichtig. Aber nachdenken sollten wir darüber, was ihm die Befreiung gebracht hat. Nämlich die Erkenntnis, dass er sich nicht von der Traumaußenwelt leben lassen sollte, sondern die Traumaußenwelt als ein Spiegel seiner Innenwelt sehen. Wenn er da was ändert, ändert sich auch die Traumaußenwelt, die ihm so lange das Leben schwer gemacht hat.

Die Lösung der beängstigenden Traumerlebnisse haben in Herrn L. noch ganz andere Erkenntnisse ausgelöst als nur die Lösung seiner aktuell aktiven Innenprobleme. Beeindruckt von der dominierenden Wirkung der ihm so echt vorkommenden Traumaußenwelt, kommt ihm plötzlich der Gedanke: „Und wie ist es denn mit dieser mir so echt vorkommenden Erdenwelt, in der wir leben und die wir, dominiert vom materialistischen Weltbild, alle als uns bestimmende Realität interpretieren? Was wäre, wenn auch diese Welt nicht viel anders wäre als eine Traumwelt, nur vielleicht etwas verdichteter? Wenn dem so wäre, dann würde ich und die meisten anderen Menschen auch ganz viel falsch machen...“

Und da hat er aus meiner Sicht Recht! Ich für mich bin auch, wie Herr L., zur Erkenntnis gekommen, dass diese Außenwelt, in der wir leben, das Produkt unserer Gedanken, Gefühle, Glaubenssätze, Haltungen und Einstellungen ist und nicht umgekehrt. Das Umgekehrte ist nur die Folge unserer Beschränktheit, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist, gleich wie Herr L nicht imstande war, die Traumaußenwelt als das zu sehen, was sie wirklich ist. Das heißt nun nicht, dass die Welt, in der wir leben, nicht echt ist. Sie ist so echt, wie wir echt sind als fühlende, denkende, geistige Wesen. Nur ist sie nicht, wie das materialistische Weltbild uns sagen will, die unser Wesen und unser Bewusstsein bestimmende Welt, sondern umgekehrt der Ausdruck, das Produkt unseres Bewusstseins, auch wenn wir uns dessen nicht gewahr sind.

Da unser Bewusstsein oft noch stark abweicht von dem vollkommenen, göttlichen Bewusstsein, enthält halt auch diese, unsere Erdenwelt, viele unschöne Elemente. Je mehr wir Menschen aber die in uns liegenden Ursachen für dieses Unschöne, Unvollkommene in uns mit Hilfe des göttlichen Bewusstseins lösen, desto schöner und vollkommener wird auch unsere Außenwelt.

Vielleicht sehen Sie die Welt ja nicht so wie ich. Macht nichts. Aber vielleicht kann ich Sie zu einem Spiel animieren. Spielen ist ja was, was wir alle in der Regel gerne tun. Spielen wir doch einmal das Spiel: Wir leben in einer Welt, die genau das macht, was wir wollen, sprich: was wir denken, was wir fühlen, was wir beabsichtigen, was wir möchten. Wie würden Sie dann z.B. in Ihrem persönlichen Leben, wenn dem so wäre, denken, fühlen, handeln? Und wie würden Sie - ein ganz interessantes Spiel - denken, schreiben und informieren, wenn Sie jetzt alle Massenmedien bestimmen könnten und entscheiden dürften, was die Massenmedien tagesaktuell an Filmen, Bildern, Kommentaren, Texten usw. über die Fernsehsender, Tageszeitungen, Illustrierten usw. zu Ihren Mitmenschen bringen sollen?

Ein Spiel übrigens, das man auch in geselliger Runde oder in der Familie spielen kann. Ein nicht langweiliger Abend ist sicher!

Siehe auch:

Das Glücks-Barometer in uns Die Welt, in der wir wirklich leben Die innere Weite Die Gedanken- verwicklungen entwickeln Unser wahres Selbst lebt in Gott

**************************************************

Bücher von Rolf Börlin

Das neuste Buch: "Zur Besinnung kommen - Bewusstsein ist der Weg" zeigt, worauf es im Leben wirklich ankommt und wie bei uns allen befreiende, glücklich machende Bewusstseinsprozesse laufend unsere Realität sein können. Ob es uns gut oder schlecht geht, entscheidet kein blindes Schicksal, sondern täglich wir selbst, und dabei bekommen wir Hilfen über Hilfen vom Bewusstsein, wenn wir uns von ihm führen und helfen lassen.
Hier bestellen (bitte anklicken)
Mehr erfahren
Das Buch "Die Freiheit kommt vom Herzen - Die Entwicklung der Verwicklung" weist den Weg nach innen und zeigt, wie wir Halt und Orientierung im Herzen finden. Dort haben wir einen Zugang zum ewigen Bewusstsein, das über allen unseren Vorstellungen und Meinungen steht.
Ehrlichkeit und Demut bringen die Herzensquelle ins Fließen - das ist das schlichte Geheimnis für unser Glück. Diese Lebensquelle weist uns den Weg zurück in die Leichtigkeit und Freiheit unseres wahren Seins.
Hier bestellen (bitte anklicken)
Mehr erfahren
In "Das vegane Suppenkochbuch" zeige ich Ihnen 60 köstliche vegane Suppenrezepte für das ganze Jahr. Zu jedem Rezept gibt es ein ganzseitiges Farbfoto.
Entdecken Sie Suppen neu!
Das Buch ist im März 17 beim Verlag Tredition erschienen. Im Buchhandel erhältlich.
Mehr erfahren und bestellen (hier klicken)
"Schluss mit dem bösen Gott
Aus der Enge in die Freiheit"

Ich freue mich, Ihnen mein Wissen und meine Herzenserkenntnisse auch in Buchform weitergeben zu dürfen.
Das Buch ist 2016 im Verlag Tredition erschienen. Im Buchhandel erhältlich.
Mehr erfahren und bestellen (hier klicken)

**************************************************

Lesen Sie auch:
Was glauben Sie?
Verstand, Herz und Bewusstsein
Mitte oder Peripherie
Optimist oder Pessimist?
Fit von innen
Hilfe von innen
Dankbarkeit macht fit
Selbst-bewusst-sein
Glücklich im Lebensstrom
Gefühle des reinen Bewusstseins
Der Klang des Herzens
Einssein mit dem Leben
Weg - Wahrheit - Leben
Die Erkenntnis
Demut macht glücklich
Lass ihn frei, dann bist Du fit
Erwartungen sind destruktiv
Wer hat Recht?
All-Kommunikations-Netzwerk
Dahlke: Die Schicksalsgesetze
Rhonda Byrne: The Power
Das Gesetz der Anziehung
Erfolgreich wünschen
Das Lola-Prinzip
Bestellen beim Universum
Gespräche mit Gott
Der Schmerzkörper
Ego oder Stille
Glauben ist wichtiger als Wissen
Herzensehrlichkeit macht frei
Der tägliche Kampf
Das Ego - ein Wahnsinn
Selbstliebe macht frei
Das Grundgefühl erfassen
Echte Enttäuschungen befreien
Erkennen statt wiederkommen
Dürfen statt Müssen
Sich dem Bewusstsein anvertrauen
Das Ego hinterfragen
Beide Seiten sehen
Überforderung ist normal
Bewusst verarbeiten
Enge oder Bewusstsein
Wir sind Kinder Gottes, nicht aber Gott!
Blick dem Ego ins Gesicht
Gefühle hinterfragen
Können Träume helfen?
Steine auf dem Weg
Der friedliche Ausweg
Fehler nicht aufbauschen
Aufklärung statt Kritik
Erwartungen und Konflikte
Das persönliche und unpersönliche Ich
Hoffnungsvolle Hoffnungslosigkeit
In Gedanken verbunden
Der Kritiker in uns
Der innere Mutmacher
Sieh es jetzt neu
Der Augenblick zeigt den Gefühlszustand
Aufbauend denken
Der gute Freund in uns
Die Kunst nicht zu reagieren
Das Ur-Sonnenlicht in uns
Die helfende Kraft wirken lassen
Zurück ins Bewusstsein
Realitäten knacken
Gefühlen nicht ausweichen
Das Gute kommt dann von innen
Mit den Sinnen sinn-voll leben
Erfolgreich umdenken
Helles Bewusstsein - helle Welt
Gedankenkomplexe sind Luftgebilde
Die Erlösung kommt vom Herzen
Das Drama des sensiblen Menschen
Gedanken frei begegnen
Der Goldene Blick - ein ergreifendes Buch
Mit dem Herzen positiv denken
Gedankenblasen auflösen
Sich vom Bewusstsein entwickeln lassen
Vorsicht: innerer Kritiker!
Abwertungen verletzen
Bewusstsein ist der Weg
Unser wahres Selbst lebt in Gott
Sich entwickeln statt verwickeln
Das Bewusstsein der Ganzheit
Immer und immer wieder dasselbe bis
Wir sind schöpferische Wesen
Die Gedankenverwicklungen entwickeln
Spielanregung: Wenn die Welt ein Traum wäre...
gotteswillig
fremdbestimmt - eigenwillig - gotteswillig
Ein Akt der Demut
Die Freiheit in uns

**************************************************

Rubriken:

gesunde Ernährung Fühlen und Denken Fit werden und bleiben Heilen Rezepte Welt News

**************************************************